Die Langwaffen-Disziplinen

Verantwortlich für die Langwaffendisziplinen des BDMP e.V. innerhalb der SLG Emsborn ist unser stellvertretender SLG-Leiter Wolfgang Barlen.

Auf dem 50 bis 100-Meter-Langwaffenschießstand sind entsprechend dem Waffengesetz zugelassene Munitionsarten bis zu einer maximalen Geschossenergie von 10.500 Joule erlaubt. Folgende Großkaliberdisziplinen nach den sportlichen Richtlinien des BDMP e.V. können geschossen:

SLG-Emsborn, Schießleistungsgruppe Ostwestfalen-Lippe.

Dienstgewehr 1 (DG 1)
Zugelassen sind alle Dienstgewehre (Einzellader, Repetirerer, Halbautomaten), die zum Verschießen von Metallpatronen mit Nitro-Treibladungspulver und Mantelgeschossen eingerichtet sind und vor dem 01. Januar 1965 in einer regulären Armee, bei der Polizei, beim Grenzschutz oder beim Zoll über das Versuchsstadium hinaus eingeführt wurden.
20 Wertungsschüsse bei maximal 10 Schüsse pro Scheibe innerhalb von 30 Minuten, inklusive beliebig vieler Probeschüsse - Scheibentfernung 100 Meter.

 

Dienstgewehr 2 (DG 2)
Zugelassen sind alle Dienstgewehre (Einzellader, Repetirerer, Halbautomaten), die zum Verschießen von Metallpatronen mit Nitro-Treibladungspulver und Mantelgeschossen eingerichtet sind und vor dem 01. Januar 1965 in einer regulären Armee, bei der Polizei, beim Grenzschutz oder beim Zoll über das Versuchsstadium hinaus eingeführt wurden.
20 Wertungsschüsse bei maximal 10 Schüsse pro Scheibe innerhalb von 30 Minuten, inklusive beliebig vieler Probeschüsse - Scheibentfernung 300 Meter.

 

Zielfernrohrgewehr 1 (ZG 1)
Zugelassen sind Halbautomaten und Repetierer, die vor dem 01. Januar 1965 in einer regulären Armee, bei der Polizei oder der Zollverwaltung eingeführt wurden und lediglich durch aufsetzen eines Zielfernrohres entstanden sind.
20 Wertungsschüsse innerhalb von 30 Minuten, inklusive beliebig vieler Probeschüsse - Scheibentfernung 100 Meter.

 

Zielfernrohrgewehr 4 (ZG 4)
Zugelassen sind alle Halbautomaten, die zum Verschießen von Metallpatronen mit Nitro-Treibladungspulver und Mantelgeschossen eingerichtet sind. Eine Funktionsfähige Sicherung ist zwingend erforderlich.
20 Wertungsschüsse in 4 Serien zu 5 Schüssen. Schießzeit: Probe: 5 Minuten. Wertung: 4 x 8 Sekunden - Scheibendistanz - 100 Meter.

 
© Wolfgang Barlen - 2011/2019